Prostatakrebs



Die bösartige Veränderung der Prostata (Prostatakarzinom).

Bei Prostatakrebs (= Prostatakarzinom) handelt es sich um eine bösartige Tumorerkrankung der Prostata, welche in Deutschland derzeit die dritthäufigste tödliche Krebserkrankung (nach Lungen- und Darmkrebs) bei Männern darstellt. Nur eine frühzeitige Erkennung und Therapie ermöglicht eine Heilung der Erkrankung.

Weitere Informationen:
Die bösartige Erkrankung der Prostata macht im Frühstadium keine Beschwerden oder Schmerzen und wird daher häufig erst im Spätstadium diagnostiziert. Im fortgeschrittenen Stadium können unspezifische Beschwerden auftreten, wie z.B.:


  • Blasenentleerungsstörungen

  • Harnverhalt

  • Gewichtsverlust

  • Schwächen und Müdigkeit

  • Knochenschmerzen

  • Blutarmut

  • Blut im Urin

  • Beschwerden beim Stuhlgang


Häufig sind diese Beschwerden dann auf eine Metastasierung zurückzuführen, welche beim Prostatakrebs vor allem die Lymphknoten und das Knochensystem betreffen. Eine Heilung ist in diesem Stadium nicht mehr möglich. Um Prostatakrebs zu heilen, muss die Erkrankung erkannt werden, solange die bösartige Veränderung sich auf die Prostata beschränkt. Hierzu stehen zahlreiche diagnostische Möglichkeiten zur urologischen Krebsfrüherkennung zur Verfügung. Dazu zählen:


  • Eingehende körperliche Untersuchung

  • Ultraschallverfahren zur Darstellung der Prostata

  • Labordiagnostik (Bluttest)

  • Entnahme von Gewebeproben (Prostatastanzbiopsie) bei Verdacht auf eine bösartige Veränderung


Zur Therapie des Prostatakarzinoms stehen zahlreiche Verfahren zur Verfügung, z.B.:


  • Operative Therapie (z.B. „offen“, „endoskopisch“ oder „roboterassistiert“)

  • Strahlentherapie

  • Medikamentöse Therapie

  • Chemotherapie incl. medikamentöser Behandlung von Knochenmetastasen

  • Engmaschige Beobachtung der Erkrankung („aktive Überwachung“)


Jedes Tumorstadium erfordert dabei ein spezielles Therapieverfahren oder die Kombination verschiedener Verfahren. Gegebenenfalls können wir Ihnen außerdem die Teilnahme an aktuellen wissenschaftlichen Studien anbieten.

In unseren Praxen verfügen wir über eine große Erfahrung im Umgang mit Prostatakrebs und bieten Ihnen alle zur Verfügung stehenden Therapieoptionen in unserer eigenen Praxen oder in Kooperation mit spezialisierten Kliniken und Kollegen an. Alle Therapien werden gemäß den aktuellen Leitlinien durchgeführt.

DoctolibUnser Termin-Service für Sie

Urologische Praxis Kempen


Arnoldstraße 13b
47906 Kempen
Tel: 0 21 52 / 89 92 90
Fax: 0 21 52 / 899 29 29

ZUR PRAXIS KEMPEN


Urologische Praxis Viersen


Remigiusplatz 14 – 16
41747 Viersen
Tel: 0 21 62 / 3 20 61
Fax: 0 21 62 / 3 20 62

ZUR PRAXIS VIERSEN


Urologische Praxis Hinsbeck


Hauptstraße 25
41334 Nettetal-Hinsbeck
Tel: 0 21 53 / 80 01 01
Fax: 0 21 53 / 80 04 04

ZUR PRAXIS HINSBECK


Urologische Praxis Lobberich


Wevelinghover Str. 28
41334 Nettetal
Tel: 0 21 53 / 9 19 20
Fax: 0 21 53 / 80 03 63

ZUR PRAXIS LOBBERICH


Urologische Praxis Willich


Burgstraße 10
47877 Willich
Tel: 0 21 54 / 9 53 36 10
Fax: 0 21 54 / 9 53 36 11

ZUR PRAXIS WILLICH


Urologische Praxis Straelen


Alter Venloer Weg 65
47638 Straelen
Tel: 0 28 34 / 777 99 84
Fax: 0 28 34 / 78 90 4

ZUR PRAXIS STRAELEN



© Copyright 2018 - Urologische Gemeinschaftspraxis | Kempen - Viersen - Nettetal - Willich - Straelen | All Rights Reserved.