Infektionen in der Urologie



Infektionen der ableitenden Harnwege (Blasenentzündung, Prostatitis, …).

Bei Infektionen der ableitenden Harnwege, beispielsweise an der Harnröhre, der Harnblase, der Prostata oder an den Nieren, kommt es zu einer Besiedlung mit Keimen, welche normalerweise nicht im Harntrakt heimisch sind.

Weitere Informationen:
Harnwegsinfekte sind bei Frauen häufiger als bei Männern. Dies liegt in erster Linie an der kürzeren Harnröhre der Frau, über welche Bakterien in die Harnblase gelangen und sich dort schnell vermehren können. Das Gewebe reagiert mit einer Entzündungsreaktion, welche folgende Symptome auslösen kann:

  • Brennen beim Wasserlassen

  • Häufiges Wasserlassen

  • Starker Harndrang

  • Schmerzen im Unterbauch

  • Schwierigkeiten den Harn zu halten



Folgende Risikofaktoren können Harnwegsinfekte begünstigen:

  • Unzureichende Trinkmenge

  • Sexuelle Aktivität

  • Benutzung von Diaphragmen oder spermiziden Cremes

  • Hygieneverhalten (Wischrichtung bei der Reinigung nach dem Stuhlgang)

  • Stoffwechselerkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus


Aus den o.g. Risikofaktoren leiten sich folgende Empfehlungen ab, welche Harnwegsinfekten entgegenwirken können:

  • Beachten der Trinkmenge von mind. 2 Liter pro Tag (vor allem im Sommer oder bei körperlicher Belastung)

  • Regelmäßige Entleerung der Harnblase

  • Wasserlassen nach dem Geschlechtsverkehr

  • Verzicht auf Intimsprays oder Scheidenspülungen


Sollte es dennoch zu dem Verdacht einer Harnwegsinfektion kommen, können wir in unserem Labor eine schnelle Diagnostik sichern, die Bakterien in kurzer Zeit identifizieren und eine entsprechende Therapie einleiten. Die einzuleitende Therapie besteht im Regelfall aus der Einnahme eines Antibiotikums und ggf. ergänzenden Medikamenten zur Entspannung der Harnblasenmuskulatur oder zur Linderung der Schmerzen.

Ergänzend hierzu können auch weitere Therapiekonzepte mit pflanzlichen Medikamenten (Nieren- und Blasentee, Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Cranberry) oder Akkupunktur eingebracht werden. Derzeit gibt es jedoch keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung der o.g. Naturheilmitteln bei Blasenentzündungen. Einzig für die Akkupunktur gibt es schwache Anhaltspunkte für eine mögliche Wirkung in einigen Studien.

Wichtig ist es auch, einen „unkomplizierten“ Harnwegsinfekt, welcher zwar Beschwerden und Schmerzen verursachen kann, aber bei rechtzeitiger Behandlung eher als ungefährlich angesehen werden darf, von „komplizierten“ Infekten abzugrenzen.

Bei folgenden Symptomen und Begebenheiten, die gleichzeitig mit einem Harnwegsinfekt auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um ggf. eine Nierenschädigung zu verhindern:

  • Fieber

  • Flankenschmerzen

  • Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen

  • Schwangerschaft

  • Kürzlich erfolgte Operationen

  • Blut im Urin


Insbesondere beim Mann, bei dem aufgrund der Anatomie seltener Infekte der Harnwege auftreten, kann eine Entzündung Folge einer anderen, therapiebedürftigen Erkrankung sein und sollte immer fachurologisch abgeklärt werden.

Zu ca. 90 % ist die Harnwegsinfektion der Frau wiederkehrend. Häufig handelt es sich dabei um den gleichen Erreger, der die Infektion auslöst und die zuvor durchgeführte Therapie demnach wiederholt werden kann. Solange der unkomplizierte Harnwegsinfekt der Frau nicht öfter als 3 Mal pro Jahr auftritt, sind keine Schädigungen für Harnwege und Nieren zu erwarten. Darüber hinausgehende Häufungen sollten immer abgeklärt und therapiert werden, hierzu stehen auch spezielle Impfungen gegen Harnwegserkrankungen zur Verfügung.

DoctolibUnser Termin-Service für Sie

Urologische Praxis Kempen


Arnoldstraße 13b
47906 Kempen
Tel: 0 21 52 / 89 92 90
Fax: 0 21 52 / 899 29 29

ZUR PRAXIS KEMPEN


Urologische Praxis Viersen


Remigiusplatz 14 – 16
41747 Viersen
Tel: 0 21 62 / 3 20 61
Fax: 0 21 62 / 3 20 62

ZUR PRAXIS VIERSEN


Urologische Praxis Hinsbeck


Hauptstraße 25
41334 Nettetal-Hinsbeck
Tel: 0 21 53 / 80 01 01
Fax: 0 21 53 / 80 04 04

ZUR PRAXIS HINSBECK


Urologische Praxis Lobberich


Wevelinghover Str. 28
41334 Nettetal
Tel: 0 21 53 / 9 19 20
Fax: 0 21 53 / 80 03 63

ZUR PRAXIS LOBBERICH


Urologische Praxis Willich


Burgstraße 10
47877 Willich
Tel: 0 21 54 / 9 53 36 10
Fax: 0 21 54 / 9 53 36 11

ZUR PRAXIS WILLICH


Urologische Praxis Straelen


Alter Venloer Weg 65
47638 Straelen
Tel: 0 28 34 / 777 99 84
Fax: 0 28 34 / 78 90 4

ZUR PRAXIS STRAELEN



© Copyright 2018 - Urologische Gemeinschaftspraxis | Kempen - Viersen - Nettetal - Willich - Straelen | All Rights Reserved.